Ergebnisse und Tabelle unter

www.ssvb.de

Sa

22

Apr

2017

letztes Punktspiel Damen III gg. LE Volleys

Der 1.Satz des Spieles startete sehr gut für uns. Gute und souveräne Aktionen zeigten dem Gegner sogleich, dass wir auf Augenhöhe waren. Durch die Auszeit bei 21:20 verhinderten wir eine weitere Aufholjagd der Mannschaft LE Volleys II und beendeten den Satz mit einem 25:22!

 

 

Jedoch schon im 2.Satz ließ die Stabilität unserer Aktionen nach. Wir konnten nicht verhindern, dass der Gegner gut ins Spiel kam und immer wieder mit einigen Punkten davon zog.

 

 

So endete der 2. Satz mit einem deutlichen 25:20 für LE Volleys II. Im dritten Satz versuchten wir erneut anzugreifen, brachen aber noch stärker ein und überliessen dem Gegner den Satz mit 25:17! Leider erschwerten die räumlichen Bedingungen der Turnhalle ein Spiel ohne Fremdeinwirkung; die Sonnen blendete und dieser Einfluß konnte nicht immer durch uns negiert werden. Schnell machte sich Frust bei uns und beim Trainer breit.

 

 

Neu motiviert starteten wir in den 4. Satz mit dem Ziel, diesen nun wieder für uns zu entscheiden. Mit guten Aktionen, positiver Einstellung und Siegeswillen kämpften wir und blieben immer punktmäßig in Augenhöhe. Leider endete auch dieser Satz nicht zu unseren Gunsten. Mit einem mehr als knappen 27:25 beendeten wir den letzten Satz, das letzte Spiel und die Saison.

 

0 Kommentare

Sa

08

Apr

2017

13. Spieltag: Damen III gg. GSVE Delitzsch

Mit einem eindeutigen Sieg konnten wir am vorletzten Spieltag der Saison 2016/ 2017 beim GSVE Delitzsch aufwarten.

 

Wir konnten nach 63 Minuten das Spiel mit einem sehr eindeutigen 3:0 für uns entscheiden. Nicht immer zeigten wir im Spiel unsere Überlegenheit, präsentierten aber trotz aller Kritik des Trainers Kampfgeist und Teamzusammenhalt.

 

Im 3. Satz gelang Delitzsch eine Gegenwehr, die uns streckenweise verunsicherte.

Wir liessen den Gegner bis auf ein 16:17 herankommen, schafften es dann aber mit Konzentration und gewohnter spielerischer Stärke auch den 3. Satz mit 19:25 für uns zu entscheiden.

 

So freuen wir uns, kurz vor Saisionende derzeit mit 4. Platz in der Bezirksliga zu glänzen.

 

0 Kommentare

Sa

25

Mär

2017

12. Spieltag: Damen III gg. TSV Leipzig 76 und SV Reudnitz

Das erste Spiel startete gegen den Tabellenführer TSV Leipzig 76.

 

Nach 3 Sätzen und einer Spielzeit von 66 Minuten hatte der TSV verdient mit 3:0 gewonnen.

 

Souveränität in der Abwehr und eine hohe Aufmerksamkeit waren der Unterschied zu unserer Leistung. Wir starteten schwerfällig in den ersten Satz und erst die 1. Auszeit bei einem Spielstand von 5:11 ließ uns langsam wach werden. Wir arbeiteten uns an den Gegner heran, so dass dieser ebenso das Mittel der Auszeit bei einem Spielstand von 15:18 wählte. Jedoch waren Konzentration und Kampfgeist immer noch nicht ausreichend, um den Satz für uns zu entscheiden. Er endete 20:25.

 

Im 2. Satz war auch kein besserer Start zu verzeichnen und wir waren wieder gezwungen, eine kräfteraubende Aufholjagd zu starten. Erst nach der 2. Auszeit bei einem Spielstand von 8:14 zeigten wir mehr Leistung und holten wichtige Punkte. Wir kämpften uns bis auf ein 19:21 heran. Aber auch hier verwies uns der Gegner in die Schranken, atmete bei einer Auszeit durch und beendete den Satz mit 20:25.

 

Obwohl wir bis zum Schluss nicht aufgaben, endete auch der 3. Satz positiv für den Gegner mit 23:25 und das erste Spiel ging an den TSV. 

 

***

 

Im zweiten Spiel des Tages erwarteten wir die Damen des SV Reudnitz.

 

Das Ergebnis vorweg… ein relativ ausgewogenes Spiel mit klarem Ergebnis: Sieg für Markkleeberg 3:0.

 

Der erste Satz verlief ruhig und wurde mit einem unspektakulären 25:19 abgeschlossen. Der Gegner fand auch nicht von Anfang an zu einer konstanten Form, so dass wir unsere Punkte gezielt holen konnten und ohne Auszeit unsererseits den Satz für uns entschieden.

 

Im 2.Satz, den wir mit der gleichen Aufstellung wie zu Beginn begannen, wirkten wir schon routinierter. Die Mannschaft aus Reudnitz versuchte gegen zu halten, aber auch eine Auszeit bei 8:4 brachte keine Wende für den Gegner. Im Gegenteil: dank einer guten Aufschlagserie unserer Nummer 12 konnten wir unseren Vorsprung ausbauen und gewannen den Satz souverän mit 25:17.

 

Im 3. Satz musste der Trainer die Aufstellung ändern, da Denise H Probleme mit dem Knie anzeigte. So fanden wir nur schwer in den Satz, der Gegner nutzte dies und führte bis zur ersten Auszeit mit 6:8 … diese zeigte die entsprechende Wirkung und im Endeffekt endete der Satz 25:21. Das Spiel war nach nur  45 Minuten beendet und wir waren glücklich über die erzielten Punkte.

0 Kommentare

Sa

04

Mär

2017

11. Spieltag: endlich wieder erfolgreich - Damen III gg. VSG Leipzig Nord

 

Nach fünf verlorenen Spielen, wobei vier davon nur knapp mit 2:3 nicht gewonnen werden konnten, wollten wir endlich mal wieder einen Sieg und 3 Punkte mit nach Hause nehmen.

 

Mit einer motivierten Mannschaft fuhren wir in den Norden von Leipzig.

 

Nachdem wir das 3:0 der VSG Leipzig Nord gegen unsere 2. Damenmannschaft als Schiessrichter begleitet hatten, gingen wir mit viel Respekt in unser sich anschließendes Spiel gegen die starken VSG Mädels.

 

Mit der Aufstellung Sandra, Ulrike, Denise D., Denise H., Susi und Chrissi H., sowie Xenia als Libera starteten wir gut in das Spiel und wuchsen von Spielzug zu Spielzug zusammen. Die Abstimmung untereinander wurde immer besser und jeder kämpfte für jeden. Es machte einfach Spaß auf dem Spielfeld zu stehen und zu kämpfen.

 

Auch eine Einwechslung von Steffi lief sehr gut und sie konnte mit frischer Kraft die Mannschaft unterstützen.

 

Starke Aufschläge, eine gute Feldabwehr, sowie platzierte Angriffe und clevere Leger machten ein abwechslungsreiches Spiel möglich. Der Rückstand von 8 Punkten im 1.Satz konnte zu unseren Gunsten gedreht werden, sodass wir diesen knapp mit 24:26 gewannen.

 

Am Ende sollte ein souveräner 3:0 Sieg (24:26, 14:25 und 20:25) für uns auf dem Protokoll stehen. Es hat super viel Spaß gemacht und war endlich mal wieder ein zufriedenstellender Spieltag.

 

0 Kommentare

Sa

07

Jan

2017

9. Spieltag: Damen III gg. Rackwitz und Volkmarsdorf

Neues Jahr neues Glück ... noch nicht so recht die Weihnachtsgans verdaut, ging es am ersten Januarwochenende wieder los für uns und das auch gleich mit einem Heimspieltag!


Das erste Spiel gegen Rackwitz startete holprig und so verwunderte es nicht, dass der Kampf um den Gewinn der Sätze ein zähes Ringen auf beiden Seiten war. Kontinuität war in unserem Spiel nicht zu erkennen und das erkannte auch der Gegner und kämpfte um jeden Punkt.

 

Gewannen wir im ersten Satz noch 26:24 ging der 2.Satz ebenso knapp mit 27:25 an Rackwitz. Im 3.Satz brachen wir ganz ein und konnten in keiner Situation unsere Leistung abrufen. Nach nur 16 Spielminuten endete Satz 3 mit einem 25:7! Mental stark im Keller kostete uns der 4.Satz viel Kraft, wir gewannen mit 25:17 Punkten, spürten aber auch, dass die Kräfte schwanden. So konnten wir es wieder einmal nicht schaffen nach einem mühsam erkämpften 2:2 nach Sätzen den Sieg für uns einzufahren.
Nach 1 Stunde und 52 Minuten unterlagen wir im 5. Satz mit 11:15!

 

***

 

Das 2. Spiel des Heimspieltages lief gut an. Volkmarsdorf wurde nicht so recht warm und trotz der schon gespielten 5 Sätze in unserem ersten Spiel führten wir nach 2 Sätzen. Aber unsere Erfahrungen aus der Hinspielrunde waren präsent.

 

Volkmarsdorf kämpfte und so war es nicht verwunderlich, dass wir den wichtigen 3. Satz nicht einfahren konnten. Angriffe waren nicht aggressiv genug und wurden vom Gegner erfolgreich abgewehrt. Zu wenig effektive Aktionen und kein schlaues Ausnutzen von Lücken verhinderten unseren Sieg. So gaben wir den 3. Satz ab und versuchten im 4. Satz an unsere guten Leistungen anzuknüpfen. Eine gute halbe Stunde wurde verbittert auf beiden Seiten um die Punkte gekämpft. Wir blieben sieglos, mussten uns mit 25:27 geschlagen geben!

 

Nach 9 gespielten Sätzen an diesem Spieltag war es leider dann auch nicht verwunderlich, dass wir Satz 5 mit 12:15 verloren und damit auch unser 2. Spiel an diesem Tag an den Gegner abgeben mussten.

0 Kommentare

Sponsoren