1.Damen: NEUJAHR-SIEG.

3:1 (25:18; 26:28; 25:11; 25:15) 83min

 

Im Namen der 1. Damenmannschaft wünsche ich natürlich allen ein tolles neues Jahr mit ganz viel Erfolg und Gesundheit.

 

Am 05.01.2013 fand für uns der erste Punktspieltag, zu Gast bei unserer 2. Damenmannschaft, im neuen Jahr statt.

Frohen Mutes trafen wir uns 13:30Uhr in der Sporthalle Großstädteln.

 

Zunächst stellten wir das Kampfgericht im heiß umkämpften Spiel der TSG Markkleeberg II gegen den PSV Leipzig, welches spannender nicht hätte sein können.

Beide trennten sich nach einem 3:2 Sieg für den PSV Leipzig.

 

Nun waren wir endlich an der Reihe. Wir waren heiß aufs Spiel, denn nach der Weihnachtspause hatten wir nur ein Training in den Beinen und waren somit voller Energie. Leider mussten wir auf Janine und Uta Ceschia verzichten, da beide zu Hause gegen ihre Viren & Bakterien kämpfen mussten, Isi und Tappi tobten lieber im Schnee und Sassi ist aufgrund ihrer Schulter-OP erst mal dauerhaft Zuschauer.

 

Mit einem Aufschlag unsererseits begann 16:30Uhr das Derby der Liga.

Die Anfangsphase des ersten Satzes war relativ ausgeglichen. Beide Mannschaften fanden gut ins Spiel und konnten sich bis zur Mitte des Satzes nicht großartig absetzen. Erst beim Stand von 18:17 konnten wir uns endlich einmal 5 Punkte in Folge erkämpfen, und Zack hatten wir den ersten Satz mit 25:22 auf unserem Konto.

 

Wir spielten zwar noch nicht auf dem Niveau wie gegen Lok Nordost, aber wir hatten sehr viel Spaß am Spiel und waren dadurch sehr erfolgreich in allen Elementen.

 

Der zweite Satz war ein großes hin und her. Wieder spielten beide Mannschaften gleich auf. Durch viele Rettungsaktionen in der Feldabwehr sowie größerem Druck im Aufschlag konnten wir den Anschluss halten. Jeder hat gekämpft und wir haben uns gemeinschaftlich um jeden einzelnen Punkt gefreut und dies führte dazu, dass wir keinen Einbruch hatten. Leider mussten wir den Satz trotzdem mit 26:28 abgeben.

 

Doch wir waren überhaupt nicht frustriert und das war auch gut so, denn somit konnten wir mit lockeren Köpfen weiter spielen und waren nicht verkrampft.

 

Im dritten Satz haben wir uns dann in einen Rausch gespielt. Alles klappte. Alex konnte durch die konstant gute Annahme ihre Angreifer spielendleicht einsetzen und die Angreifer verwandelten ihre Bälle mit einem Grinsen im Gesicht.

Wir waren nicht zu halten, auch wenn Diana nach einer wahnsinnigen Feldabwehr und einem 9m Sprint am fallenden Standschlag scheitert. Beim 13:4 zwangen wir unsere Gegner zur Auszeit und auch das brachte uns nicht aus dem Konzept.

Lisa und Diana fanden am Netz eine herrliche Abwechslung zwischen schnellen und gefühlvollen Angriffen, Elli glänzte in der Annahme wie noch nie, Anika war trotz gleichfarbigen Trikots unsere „Parketsau“ und alle Mädchen hatten einfach Spaß. Somit nahm dieser Satz ein schnelles Ende und wir freuten uns über ein eindeutiges 25:11.

 

Der vierte Satz ging genauso geil los wie schon der Dritte.

Beim 12:6 versuchte uns Trainer Burghard Senz erneut zu stoppen – doch diesen Gefallen konnten wir ihm nicht tun, denn durch tolle Blocks und überlegten Angriffsvarianten am Netz konnten wir uns Punkt um Punkt absetzen.

Und da wir gerade so variabel spielten hat Anke gleich mal die Gelegenheit genutzt den bisherigen Außenangriff nun über Mitte angreifen zu lassen – mit Erfolg.

Auch durch kleine Veränderungen auf den Positionen ließen wir nix anbrennen und konnten uns somit auch in diesem Satz über ein eindeutiges 25:15 freuen.

 

Und da war er – unser SIEG.

Es hat unglaublich viel Spaß gemacht auf dem Feld zu stehen, nicht nur weil wir ein super Spiel abgeliefert haben, sondern auch weil wir so wundervoll von unseren treuen Fans und den vielen klatschenden Hände am Spielfeldrand unterstützt wurden. Vielen Dank für diesen tollen ersten Punktspieltag im neuen Jahr.

 

Wir sehen uns zu unserem Heimspiel am 26.01.2013 wieder.

Bis dahin, Eure Alex #2

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    TSG Markkleeberg Abt. Volleyball (Dienstag, 08 Januar 2013 11:54)

    Es macht Spaß, der Mannschaft zu zuschauen, wirklich ein überragender Teamgeist und Zusammenhalt.

    Sebastian Arnold

  • #2

    TSG Markkleeberg Abt. Volleyball (Dienstag, 08 Januar 2013 15:00)

    Ich fand das Spiel auch gut. Vorallem in der Feldabwehr ging ein Ruck durch die Reihen. So hat auch ein Spiel ohne Libero seine Reize.

    Danke Anke

  • #3

    Anika (Dienstag, 08 Januar 2013 16:13)

    Ich hab auch den Eindruck, dass ich in Zukunft anscheinend gar nicht mehr in der Abwehr gebraucht werde. ;-) War ein sehenswertes Spiel und gute Stimmung auf dem Feld. Großes Lob an Alex für den supi Spielbericht.

  • #4

    TSG Markkleeberg Abt. Volleyball (Dienstag, 08 Januar 2013 20:26)

    Na Anika, da haben wir aber meinen Kommentar falsch verstanden. Zeig mir eine Mannschaft, die einen solchen Libero wie wir hat und diesen nicht spielen läßt. Du bist ja sowieso unser Springer für alles.

  • #5

    Madeleine (Dienstag, 08 Januar 2013 20:59)

    Toller Spielbericht zu einem tollen Spiel. Es hat wieder sehr viel Spass gemacht euch zu zu sehen.Wir am Spielfeldrand wünschen uns immer solche Spiele und ich freu mich schon auf den 26.01.. Bis dahin und bleibt gesund bzw. werdet gesund.

Sponsoren