1.Frauen Heimspiel erfolgreich

Heute ging es auf zum ersten Heimspiel in der Turnhalle Großstädteln. Alle Vorbereitungen wurden getroffen, die Zuschauerränge und das Netz wurden aufgebaut. Nach einen paar Einlaufrunden gingen wir nochmal alle geschlossen in uns, um uns seelig und moralisch auf das Spiel vorzubereiten.

 

Das erste Spiel bestritten wir gegen die L.E. Volleys. Punkt 14 Uhr war Anpfiff und Julchen ging an den Aufschlag. Wir waren alle ziemlich aufgeregt, fanden uns aber recht schnell und gut ins Spiel.

Trotz Unterbesetzung, Isi unsere zweite Zuspielerin, war leider nicht da, weil Sie beim Einführungsausflug ihres Studiums war. Auch Uta und Janine standen uns nicht zur Verfügung. Somit musste etwas improvisiert werden. Lisa und Tappi mussten sich für die Mitte bereithalten. Unser eigentliche Libera Anika, wurde zur Zuspielerin. Somit mussten die Spielerinnen für die eigentlich die Libera immer zum Einsatz kommt zeigen was sie in der Annahme drauf haben. Und das machten, bis auf weniger Patzer, alle sehr gut. So konnten unsere beiden Zuspielerinnen Alex und Anika für die Angreifer tolle schnelle Pässe stellen, die druckvoll in einen Angriff umgewandelt wurden. Wir konnten unseren Gegnern top Parole bieten. Die ersten beiden Sätze gingen klar an uns. Wir wollten es unseren Fans aber nicht zu langweilig werden lassen, und brachten im dritten Satz noch mehr Spannung hinein. Es entstand Hektik auf dem Spielfeld und auch die Angreifer konnten die Pässe nicht mehr so gut verwandeln. Wir schwächelten auch in der Annahme. Was den Zuspieler das stellen eines Passen schwieriger werden ließ. Den dritten Satz mussten wir leider abgeben.

In der kurzen Pause sammelten wir uns nochmal, unsere Trainerin Anke gab uns noch einmal ein paar Tipps mit auf den Weg. Der vierte Satz war ziemlich schnell vorbei. Wie schon die ersten beiden Sätze passte einfach alles. Hier geht ein dickes Lob an unsere Zuspielerin Alex und Aushilfszuspielerin Anika, die Ihren Job toll gemacht hat. Und die beiden Angreiferinnen Diana auf Mitte (gesundheitlich angeschlagen) mit schnellen kurzen Bällen, fast jeden Ball verwandeln konnte und auch unsere Außenangreiferin Alex, die mit einer tollen Mischung aus kraftvollen Angriffen, auf Linie oder Diagonal und gelegten Bällen auf den Marktplatz in einer tollen Verfassung war. Der vierte Satz ging überragend an uns. Und somit gewannen wir die Partie mit 3:1.

Nach einer 30-minütlichen Pause begannen wir das Spiel gegen Lok Nord Ost. Auch hier fanden wir gut ins Spiel. Die ersten beiden Sätze verliefen recht gut, etwas schwieriger machte es uns der Außenblock, um mit unseren Angriffen durch zu kommen. Aber mit Auge konnten wir die Punkte über gelegte Bälle auf den Marktplatz machen. Die ersten beiden Sätze gingen auch hier wieder an uns. Im dritten Satz lief so einiges schief. Lok Nord Ost konnte sich allein mit einer Aufschlagserie von 8 oder 9 Punkten sehr weit absetzen. Wir kämpften dennoch weiter, uns gelang es aber nicht die Punkte aufzuholen. Auch der vierte Satz sollte nicht der unsere sein, aber wir schafften es zumindest wieder ins Spiel zu finden, verloren wir diesen Satz dennoch knapp. Also mussten wir in den entscheidenden fünften Satz gehen. Im fünften Satz wurden noch einmal alle Kräfte mobilisiert, 2 Spielerinnen waren gesundheitlich nicht mehr einsetzbar und konnten nur noch die Bank drücken. Dafür waren Saskia und Tappi zum Zeitpunkt einsetzbar und leisteten gute Arbeit. Die kränkelnden Spielerinnen hielten gut durch, und brachten alle eine gute Leistung. Den fünften Satz gewannen wir und waren überglücklich.

Vielen lieben Dank an Anke, mit deinem Training sind wir Top vorbereitet in die Spiele gegangen. Ein dickes Lob auch noch einmal an unsere Zuspielerinnen und an die Angreifer. Mit Auge und Mut zum Angriff haben wir den Sieg erkämpft. Es waren zwei richtig schöne Spiele.

 

#19 Claudi

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    TSG Markkleeberg Abt. Volleyball (Montag, 08 Oktober 2012 09:35)

    Da Eigenlob bekanntlich stinkt, möchte ich an dieser Stelle Claudia loben, sie hat als Angreifer im 1.Spiel eine starke Ausbeute an Punkten auf Ihrem Konto zu verzeichnen.Auch in der Annahme war Sie recht sicher. Trotzdem wird Sie sich sicher über den Einsatz eines Libero's im nächsten Spiel freuen.

    ÜL Anke

  • #2

    Anika (Montag, 08 Oktober 2012 17:24)

    haste aber schön geschrieben claudi... =) ich fand beide spiele auch richtig toll. die haben mir das ganze We versüßt...

Sponsoren