1.Damen: Sieg ohne Schnörkel

Am 23.02. waren wir zu Gast beim TSV, mag man der Tabelle glauben eine Mannschaft die man im Griff haben kann und muss. Doch wie das nun mal so ist, gilt es auch diese erst mal zu schlagen. Leider neigen wir dazu uns unserem Gegner anzupassen, weshalb wir oft nicht in der Lage sind eine konstante Leistung unabhängig von unserem Gegner zu zeigen.

Das war auch einer der Gründe, weshalb wir nur schwer in den ersten Satz fanden. Besondere Schwierigkeiten hatten wir mit den teilweise unkontrollierten Angriffen des Gegners. Darüber hinaus waren wir streckenweise nicht in der Lage unsere Angriffe erfolgreich in Punkte zu verwandeln. Dennoch konnten wir diesen Satz mit 25:19 für uns entscheiden. Der zweite Satz begann genauso wie der Erste. Das hatte zur Folge, dass sich der TSV Mitte des Satzes ein wenig absetzen konnte. Trotzdem ging auch dieser Satz mit 25:20 an uns. Auch der dritte Satz begann ausgeglichen. Doch dank einer Aufschlagsserie von 13 Punkten konnten wir uns dann doch spielentscheidend absetzen und auch diesen Satz und somit das Spiel gewinnen.

Lobend zu erwähnen ist die Leistung unserer Zuspieler, die trotz der teilweise mittelmäßigen Annahme einen guten Job gemacht haben. Außerdem ist es schön zu sehen, dass wir uns alle gut ergänzen und eine Auswechslung unser Spiel nicht aus dem Rhythmus bringt. Dafür müssen wir uns wohl bei dem besten Coach der Welt bedanken. Auch wenn dieses Spiel nicht unser bestes war, so freuen wir uns doch auf unseren letzten Heimspieltag am 16.03 gegen Reudnitz und Grimma. Wir werden bis dahin natürlich weiter fleißig trainieren, um den Zuschauern 2 gute Spiele anzubieten.

 

#13 Janine

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    #22 (Mittwoch, 06 März 2013 08:28)

    Schöner Artikel.
    Wer war denn die Spielerin welche im letzten Satz die Aufschlageserie hinlegte? :)

  • #2

    Madeleine (Mittwoch, 06 März 2013 09:31)

    ich weiß es, aber verrat es nicht.:-)

Sponsoren