Ergebnisse und Tabelle unter:

www.ssvb.org

So

15

Mär

2015

Aufstieg perfekt! Betriebsunfall wieder gut gemacht!

Unser Regisseur auf dem Regiestuhl!
Unser Regisseur auf dem Regiestuhl!

Nach zwei ungefährdeden Siegen sind die Jungs von Trainer Norbert Kleine und Zupsieler Philip Deubel (essend auf der Aftergameparty!) wieder Mitglied der Sachsenklasse West. Nach 13 Siegen ist ihnen der Platz an der Spitze der Bezirksliga Leipzig nicht mehr zu nehmen. Ein großes Ziel bleibt aber noch. Das Double. Denn am 8.Mai steig das Final Four 2015 und da will man nach der Meisterschaftsschale auch noch den Pokal in die Höhe recken. Am Wochenende wurden jedoch erstmal die Hände zum jubeln und das Bier zum anstoßen in die Höhe gereckt. Danke an die tolle Stimmung in die Halle. So macht Aufsteigen Spaß!

 

Es feierten am Samstag: Karl, Christoph, Friedel, Marian, Philip, Myrph, Rausche, Marci, Panzer & Bimbo!

 

Die Tabelle zum einrahmen gibt es hier

1 Kommentare

Mi

15

Okt

2014

Was vom Spiele übrig blieb...

"Jungs, zwei gute Dinge zum Spiel. Erstens - wir haben gewonnen - und zweitens - das Spiel ist vorbei". Das waren die Worte unseres Trainers nach unserem Gerumpel gegen die vierte Vertretung der L.E. Volleys. Im Vorfeld wurde innerhalb der Truppe eigentlich nur über die Höhe des zu erwartenden 3:0 Sieges philosophiert. Weitere Phrasen zu solchen Aussagen kann man sich an dieser Stelle sparen, denn wir wissen ja - Hochmut kommt vor dem Fall.

Ob es die altehrwürdigen Gemäuer der Leppi waren oder einfach nur Unvermögen lässt sich an dieser Stelle kaum erklären. Die vierte der Volleys war hervorragend von ihrem Trainer eingestellt worden und spielte taktisch klug. Damit hatten wir mächtig Probleme. Vor allem im Angriff zeigten wir ungewohnte Schwächen oder der Gegner ungewohnte Stärken in der Abwehr. Jedenfalls berührten vielleicht drei Angriffe im ersten Satz den Boden zum direkten Punkt. Mit 25:20 gurkten wir den Durchgang nach hause.

Nach so vielen Jahren Volleyball habe ich die Erkenntnisse und Kenntnisse über den zweiten Satz erfolgreich verdrängt. Wir verlieren 20:25. 1:1 nach Sätzen und diverse Fragezeichen über den Köpfen der TSGler.

In Satz drei und vier setzen wir uns dann wieder jeweils 25:20 durch. Ob es die am Ende etwas größere Routine oder Sicherheit im Spielaufbau war kann ich nicht mehr herleiten.

Wie gesagt, was vom Spiele übrig blieb ist die Aussage vom Trainer Norbert und damit sollte es man auch bewänden lassen.

 

Nächste Spiele sind der Pokal am 8.11.14. Das nächste Punktspiel steigt erst am 22.11.14.

0 Kommentare

Sponsoren