Vorgeschichte und Gegenwart 4.Damen

 

Vorgeschichte und Gegenwart  4.Damen

 

Bis vorige Saison starteten wir noch unter dem Namen 2.Damen, aber dazu gehört eine kleine Geschichte. Die Regionalligamannschaft aus Borna suchte einen neuen Verein und fand diesen in Markkleeberg. Jetzt startet  sie unter dem Namen Neuseenland Volleys Markkleeberg 1. Die ehemalige 1.Damen startet als Neuseenland Volleys 2  in der Sachsenklasse West. 

 

Die 3.Damen wird ab jetzt geleitet von Jörg Menzel, ist die ehemalige Mannschaft von Burghard Senz. Den wir leider in eine gewünschte schöpferische   Pause entlassen haben. Da wir in den letzten Jahren in der Tabelle immer das Nachsehen hatten, kamen wir zu der Entscheidung unsere Mannschaft als 4.Damen starten zu lassen.

 

Eine Mannschaft in einem Alter zwischen 20 – 30 Jahre, bedeutet immer Probleme die jeder Trainer kennt. Aber ich finde das unsere Mannschaft mit 4 jungen Müttern und 3 Schwangeren sehr viel Freuden geschenkt  wurde. Dafür sind unsere älteren Leistungsträger vom Pech verfolgt. Uta stand uns schon zum Anfang der Saison nicht mehr zur Verfügung, mit einem erneuten Bandscheibenvorfall ist ans Volleyballspiel nicht zu denken. Auch bei unserer langjährigen Zuspielerin Alex machen sich die ersten Verschleißerscheinungen bemerkbar, aber sie  hat eine gute Wiederherstellungszeit (jeweils bis zum nächsten Spiel).;)

 

2 der jungen Mütter sind schon wieder Mitglied und greifen sowohl ins Trainings- als auch ins Wettkampfgeschehen ein. Dank an die Männer dass sie teilweise die Samstagsbetreuung übernehmen, ist ja nicht ganz selbstverständlich.

 

Mit Auflösung der 5.Damen wechselten 3 junge Spielerinnen in unsere Mannschaft. Gedanke war Training bei uns und Wettkampferfahrung bei den älteren Damen in der Bezirksklasse zu sammeln.

 

Aufgrund der personellen Probleme, mussten wir Svenja gleich ins kalte Wasser werfen. Aber sie war  in der Lage ihre Leistung schon zum zweiten Punktspiel unter Beweis zu stellen. In ihr haben wir eine junge, engagierte Spielerin dazu bekommen die uns Allen Freude macht. Bei Nika und Johanna kann das mit Fleiß, Konzentration und vielen konstruktiven Hinweisen auch gelingen. Zurückgreifen können wir bis Dezember auch noch auf Sassi die sich ab der 2.Halbserie in der Mannschaft der Sachsenklasse beweisen möchte. Ich freue mich aber besonders dass ich mich auf meine „Alten“ verlassen kann. Elli, Janine, Tappi, Julia und Alex die versuchen Alles möglich zu machen.  Nicht zu vergessen unser Vogtland-Trio (Lydia,Sophie,Kessy) auf die ich nun auch schon seit mehreren Jahren zählen kann. Ich freue mich auch, dass Jenny trotz der beruflichen und familiären Belastung den Weg in Turnhalle zurück gefunden hat.

 

Anke

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Sponsoren