Bezirkspokal U16 wbl

Am 7.5.2017 fand in Markkleeberg der Bezirkspokal statt. Da Sabine nicht verfügbar war, übernahm ich den Platz auf der Trainerbank. Oder besser gesagt den Platz am Spielfeldrand, denn da die Mädels der U16 2.Mannschaft das erste Jahr auf dem 6-er Feld stehen und auch erst vor Kurzem die Spezialisierung der Spieler eingeführt hatten, gab es viele Hinweise und  Hilfestellungen zu geben.

 

Da ich Alle Spielerinnen schon aus vergangen Wettkämpfen kannte wusste ich wie ehrgeizig sie sich während eines Wettkampfes sind. Der Anfang gestaltete sich etwas schwierig. Zu viel Aufregung auf dem Feld, durch die neue Aufstellung. Aber im Laufe des Turniers war bei Allen eine Steigerung im Spiel zu sehen.

 

Schon erstaunlich was die Mädels im ersten Jahr auf dem großen Feld zeigten. Es gab kaum noch einen Spielzug der nicht mit 3 Handlungen abgeschlossen wurde. Besonders loben möchte ich hier die beiden Zuspieler Ariane und Luise, die fast immer die Übersicht behielten und als auch ihre Position als Zuspieler toll ausübten. Im Verlaufe des Turniers verbesserte sich auch die Qualität der Aufgabe fast zu 100 Prozent. Besonders Jamie und Luise haben hier ganz schönen „Bumms“. Besonders mutig fand ich den Einsatz gegen die LE Volley`s und Grimma. Diese Mannschaften sind mit einem riesigen Abstand zu Allen anderen verdient 1. und 2. im Bezirkspokal geworden. Aber ist schon mutig von unseren „Kleinen“ dort wo der Ball einschlägt die Arme hinzuhalten. Selbst Rosi verhältnismäßig neu, schloss sich da nicht aus. Marlene hatte anfangs ein wenig Angst, musste dann aber zugeben das es doch Spaß macht auf dem Feld zu stehen. Aber an diese Beiden auch nochmal Dank, ist ja nicht ganz einfach wenn man verliert den Kopf oben zu behalten und immer wieder zu motivieren. Jeder auf dem Feld und Außen hat sein Bestes gegeben.

 

Zum Beispiel ist es erstaunlich wie unsere Kleinste(Lucy) auch übers Netz gefährlich sein kann, wie Swantje trotz Schmerzen in der Schulter es immer wieder schaffte als Mitte am ganzen Netz zu Blocken und was Sophia übers Netz alles zu Stande bringt, wenn sie ein bisschen mehr Mut hat. Jamie sehr erfolgreich im Angriff, kämpfte gegen ihre Schmerzen im Knie an und Lucy mobilisierte noch einmal ihre letzten Kräfte, so sicherten wir uns den 3.Platz in diesem Turnier.

 

Erstaunlich finde ich dass wir uns selbst gegen den 1. und 2. Platz in jeweils einem Satz über 15 Punkte erkämpfen konnten. Die Mannschaft der LE´s zeigten eine super Leistung, ist als Mannschaft einfach toll und hat das Finale verdient mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gewonnen.

 

 

Danke nochmal an die Mädels, war ein langer aber auch schöner Tag für mich, weil eure Fortschritte einfach positiv stimmen. Auch die Eltern waren wie immer zahlreich vertreten und feuerten von der Tribüne an.

 

 

 

Bis zum nächsten mal Anke

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Sponsoren