Auswärtssieg 3:1 gegen Tabellenersten Burgstädt

Stimmung stimmt-halbtrocken-auf die Mütze (3:1 Erfolg)

 

Nach einer sehr langen Pause durften die Damen der TSG wieder an den Punktspielball. Zum Tabellenführer nach Burgstädt ging es. 

In etwas dezimierter Mannschaft als sonst reisten die Mädels um Trainer Frieder H. an, um das erste Spiel zwischen TSV Vater Jahn Burgstädt gegen den SSV Lichtenstein II zu pfeifen (2:3).

 

Um 16:10 Uhr konnte dann endlich das eigene Spiel angepfiffen werden. In der Startsechs konnte man Lena S. (Z), Michéle W. (MB), Elli K. (AA), Laura C. (D), Sandra B. (MB), Franzi J. (AA) und Claudi G. (L) sehen.

Am Anfang wollte sich keine der beiden Mannschaften so richtig absetzen. Hart umkämpfte Bälle sowie ein sehr sauberes Spiel der TSG mit starker Abwehr und Block konnte jedoch zu einem kleinen Vorsprung verhelfen. Beim Stand von 14:16 und 18:21 wurde Burgstädt zu beiden Auszeiten gezwungen. Aber die Damen der TSG hatten einen Lauf und Siegeswillen und blieben davon unbeeindruckt. Starke Angriffe über die Mittelblockposition von Sandra oder ein gutes Auge durch Michéle und Elli brachten am Ende den 25:19 Erfolg auf Markkleeberger Seite.

 

Weiter so und nicht nachlassen waren die Anweisungen von Trainer Frieder in der kurzen Pause. Unbeirrt zogen die Mädels ihr Spiel durch. Zeigten schöne Angriffe über Außen, Diagonal und die Mitte aber auch gelegte Bälle durch Lena oder die Angreifer machten es dem Gegner nicht einfach. Sie spielten sehr variabel. Mit einem sehr guten Vorsprung brachten die Mädels den 2. Satz (25:16) nach Hause.

 

Im 3. Satz ließ die Konzentration ein klein wenig nach. Man rannte lange einem 5 Punkte Rückstand hinterher. Jenny K. kam auf die Zuspielposition und es konnte sich zum 19:19 heran gekämpft werden. Bis zum 22:22 war der Satz noch offen. Leider mussten wir uns dann 23:25 geschlagen geben.

 

Der 4. Satz sollte anders ablaufen. Von Anfang an wurde wieder voll konzentriert gespielt und dem Gegner das eigene Spiel aufgedrückt. Mit einer schönen Aufschlagserie konnte Elli uns einen 5:0 Vorsprung erspielen. Beim Stand von 8:1 wurde Burgstädt zu Auszeit gezwungen. Unbeeindruckt wurde weiter gespielt. Um 17:42 konnte der 3:1 Sieg über den Tabellenführer gefeiert werden.

 

Das Spiel konnte durch einen geschlossenen Mannschaftsgeist und die super Vorbereitung gewonnen werden.
An diesem Spieltag sind vor allem Sandra B. auf der Mittelblockposition und Franzi J. auf der Außen/Annahme Position hervorzuheben.
Sie haben ein tolles Spiel gezeigt.

 

Mit dabei: Sandra B., Laura C., Elli K., Michéle W., Claudi G., Jenny K., Franzi J., Lena S. und auf der Bank Frieder H.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Sponsoren