1. Damen - 1. Spieltag SG Mauersberg

Am 24.09.16 brachen die Mädels von der TSG Markkleeberg bei strahlendem Sonnenschein Richtung Großrückerswalde auf. Dort sollte man auf die sympathische Mannschaft der SG Mauersberg treffen.

Die Voraussetzungen für diesen ersten Spieltag waren nicht ganz Optimal. Trainer Thomas war leider verhindert, wie auch Anja, Denise, Maria S. und Maria K. Dafür konnten wir auf Stefan Timm zurückgreifen, vielen Dank für die Unterstützung! Dennoch wollte man zeigen, was in der Vorbereitung trainiert und angelernt wurde. Das erste Spiel bestritten die SG Mauersberg gegen die Mädels vom SSV Lichtenstein II. Das Spiel ging 3:1 nach Lichtenstein.

 

Um 15:35 Uhr wurde das Spiel mit der Aufstellung: Sandra B. und Elli K. (AA) Michéle W. und Franzi J. (MB), Jenni K. (Z), Kristin A. (D) und Claudi G. (L) angepfiffen.
Die ersten Punkte waren noch recht ausgeglichen und man kam so langsam in das Spiel. SG Mauersberg musste beim Stand von 7:12 die erste Auszeit nehmen. Die TSG Mädels zeigten eine stabile Annahme, druckvolle Aufschläge sowie starke Angriffe. Der Block machte es dem Gegner noch schwerer einen Punkt zu erzielen. Zum 18:21 gab es dann auch noch die letzte Auszeit. Unbeeindruckt spielten die TSG Mädels frei auf und konnten somit nach 21 Minuten den ersten Sieg bejubeln.

Die Ansage im Satzwechsel durch Interiemscoach Stefan war klar. Weiterhin druckvolle und variable Aufschläge zeigen und sich von dem Satz vorher nicht beeindrucken zu lassen.

Gesagt... getan... die Mädels spielten wieder frei und Variable auf. Eine Unachtsamkeit in der Annahme brachte die SGM kurz in Führung. Die Auszeit beim Stand von 13:15 wurde zum Durchatmen und Sammeln genutzt. Danach musste SGM beim Stand von 15:18 eine Auszeit wählen. Selbst ein Doppelwechsel mit Julia G. (D) und Lena S. (Z) brachten niemanden aus der Ruhe. Teilweise gab es sehr lange Ballwechsel die meistens als Punkt auf der TSG Seite verbucht werden konnten. Sodass der Satz mit 25:20 auf die Markkleeberger Seite ging.

 

Im 3. Satz sollte nochmal hochkonzentriert die bisherige Leistung abgerufen werden. Julia G. und Lena S. blieben auf dem Feld. Gleich am Anfang konnte ein Punktepuffer von 3-4 Punkten erspielt werden. Nelly L. (MB) durfte aufs Parkett. Bei 10:15 musste Mauersberg eine Auszeit machen. Danach veränderte sich das Spiel der TSG. Die Annahme wackelte, man sah sich an und der Ball fiel auf den Boden. Die zwischenzeitlich eingewechselte Pia H. (Z) hatte kaum die Möglichkeit ihre Angreiferinnen in Szene zu setzen. Stefan musste über die Stationen 18:16 und 19:21 die beiden Auszeiten nehmen. Bei der letzten Auszeit besonnen sich die Mädels, konnten jedoch den Vorsprung nicht mehr aufholen und verloren somit 23:25.

 

4. Satz stand auf der Uhr... Diese tickte unaufhaltsam, da Stefan uns 17:00 Uhr verlassen musste. 16:48 Uhr wurde der hoffentlich letzte Satz angepfiffen. Die Aufstellung wie im 1. Satz des Tages.

Gleich zu Beginn ließen die Mädels von der TSG sich nichts nehmen und kämpften um jeden Ball. Die Annahme und Abwehr stand wie eine eins. Sodass Jenni K. die Pässe variabel verteilen konnte. Eine schöne Aufschlagserie von Kristin A. zwang Mauersberg zur Auszeit bei 2:10. Danach folgte eine Serie von Elli K. und Michelé W.
Beim 20:9 waren sich alle sicher... der Satz gehört der TSG Markkleeberg. Dies änderte sich auch nicht, trotz erneutem Kampfgeist der Mauersbergerinnen. Der Satz ging um 17:06 Uhr mit 25:15 an die TSG und somit die ersten 3 Punkte in der neuen Saison.

 

Fazit: Ein sehr gelungenes 1. Spiel mit viel Kampfgeist, kontrollierten Ballwechseln, Block, Angriff, einfach alles! Wir möchten uns recht herzlich bei Stefan Timm für seine Unterstützung und Engagement bedanken! Ebenso möchten wir der verletzten Mauersbergerin Nadine gute Besserung wünschen.

 

Mit dabei: Sandra Büchse, Elisabeth Klaucke, Jennifer Kohlhoff, Julia Güllmeister, Pia Hensen, Lena Scheidig, Kristin Adolf, Claudia Grellmann, Michéle Werner und Franziska Jauck

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Sponsoren