Pflichtsieg beim Tabellenschlusslicht

In diesem Auswärtsspiel der Rückrunde trafen wir auf die noch äußerst junge Mannschaft des SV LOK Engelsdorf IV. Waren wir trotz allem bisher immer erfolgreich gegen diese Mannschaft aufgetreten, durften wir keinesfalls die anstehende Begegnung unterschätzen oder auf die „leichte Schulter“ nehmen. Bereits in diversen Spielen konnten wir beobachten, dass eine enorme Entwicklung und Leistungssteigerung der jungen Mädels stattgefunden hat – so auch im ersten Spiel, welches wir als Schiedsgericht zu begleiten hatten.

 

Da wir heute bedauerlicherweise auf unseren Trainer verzichten mussten, übernahm die Rolle an der Seitenlinie die Susi – da sie verletzungsbedingt immer noch nicht einsatzfähig ist. Wir starteten um 16:45 Uhr mit der Anfangsaufstellung Beate, Sabine, Denise, Ulli, Jacqui, Marisa erfolgreich in den ersten Satz und schlossen diesen relativ unspektakulär nach 20 mins. Mit 25:18 ab.

 

Im zweiten Satz zeigten die Mädels des SV LOK weiterhin große Einsatzbereitschaft und kämpften um jeden Punkt, hingen jedoch immer einem kleinen Rückstand hinterher, den sie auch in der Endphase des zweiten Satzes nicht mehr ausgleichen konnten. Wir gewannen auch diesen Satz knapp mit 25:22. Ein Punkt für die Tabelle war damit schon mal sicher.

 

Der vor dem dritten Satz vorgenommene Wechsel Denise H. für Jacqui und Marie für Marisa brachte unsere bis dahin erbrachte solide Leistung ins Wanken. Mit druckvollen Aufgaben, die wir annahmemäßig nicht in den Griff bekamen, lagen wir schnell mit 2:9 im Rückstand und konnten diesen im Verlauf des Satzes auch nicht mehr aufholen geschweige denn ausgleichen. Durch die eher mittelmäßig gute Annahmequalität konnten die Zuspieler die Bälle nicht optimal am Netz verteilen – unser Druckmittel eines erfolgreichen Angriffes blieb daher weitestgehend aus und wir vergaben die Siegchance (20:25).

 

Im vierten Satz wechselte Susi zurück. Durch eine schöne Aufgabenserie von Marisa waren wir es in diesem Satz, die schnell ihre Führung auf 11:4 ausbauen konnten. Über die Stationen 16:9 und 21:16 spielten wir konzentriert und souverän unser Spiel und schlossen nach insgesamt 89 Spielminuten und 25:18 Punkten mit einem weiteren Sieg auch diesen Spieltag ab.

 

Am 28.03.2015 treffen wir auf den Drittplatzierten, den Krostitzer SV. Ein Sieg fehlt uns noch, damit niemand mehr an der Tabellenspitze rütteln kann. Ob uns dies vorzeitig bereits am Samstag gelingen wird, bleibt abzuwarten. Keep the fingers crossed!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Sponsoren