Doppelsieg - yeah

Mit einem Doppelsieg gegen den TSV Leipzig III mit 3:1 (25:21, 25:20, 23:25, 25:15) und gegen den SV LOK Engelsdorf IV mit 3:0 (25:11, 25:16, 25:14) konnten wir unseren ersten Heimspieltag der Saison 13/14 erfolgreich absolvieren.

Mit 11 Spielerinnen konnte unser Trainer an diesem Tag aus dem Vollen schöpfen. Wir starteten mit folgender Aufstellung: Sabine, Beate, Marie, Jacqui, Uli und Denise D. Wir fanden relativ schnell ins Spiel und konnten von Anfang an bedingt durch die gute Saisonvorbereitung Punkt für Punkt auf unserem Konto gutschreiben. Es gelang uns, den kleinen Vorsprung über den gesamten Satz hinweg stabil zu halten, und gewannen somit 25:21.

 

Satz 2 gestaltete sich ähnlich wie der Vorangegangene. Lediglich mit einigen Konzentrationsschwächen bei der Aufgabe, welche wir jedoch mit einigen guten Blockaktionen und Angriffen wieder ins Lot bringen konnten, ließen wir uns auch hier die Führung nicht nehmen und beenden Satz zwei ähnlich gut mit 25:20 Punkten.

 

Im dritten Satz bot uns dann der TSV Leipzig deutlich die Stirn und zeigte uns, dass sie das Spiel und einen Sieg noch nicht aus den Augen verloren hatten. Mit einer deutlichen Steigerung in Annahme und Angriff kämpfte sich die Mannschaft durch – wir hingegen benötigten eindeutig zu lange, um den Ball auf´s Parkett zu bringen. Auch die Einwechslung von Susi für Denise und Marisa für Uli konnte hier den Punktestand nicht mehr zu unseren Gunsten verändern; so verloren wir ärgerlicherweise und denkbar knapp mit 23:25.

 

Jedoch ließen wir uns dadurch nicht durcheinanderbringen. Mit gemeinsamer Kraft, Teamgeist, Konzentration und Willensstärke steigerten wir uns im vierten Satz noch einmal deutlich und konnten damit das erste Spiel nach 25:15 Punkten siegreich beenden.

 

 

Im zweiten Spiel traten wir gegen die noch sehr junge Mannschaft des SV LOK Engelsdorf IV an. Unser Trainer stellte hier die Mannschaft komplett um. Denise H., Sabine, Marisa, Jessy, Chrissi, Susi sowie Denise D. als Libero waren nunmehr auf Punktejagd. Einerseits zeichnete sich bereits in den ersten beiden Sätzen - welche wir mit 25:11 und 25:16 gewannen - deutlich ab, dass wir dieses Spiel nicht mehr aus den Händen geben sollten. Andererseits wollten wir jedoch die Mannschaft keinesfalls unterschätzen, denn wie wir in der Vergangenheit oft genug gezeigt haben, kann sich im entscheidenden Satz 3 schnell der Schlendrian einschleichen. Allerdings ließen wir diesen heute nicht in die Halle und machten den Sieg mit 25:14 im dritten Satz perfekt.

 

Alles in Allem war dies ein sehr gelungener Saisonstart – so kann es weitergehen. Selbstverständlich besteht hier noch Luft nach oben – verbesserungswürdig ist auf jeden Fall noch die Konstanz bei der Aufgabe. Weiterhin werden wir noch daran arbeiten, die Ballwechsel deutlich zu verkürzen, da wir oftmals viel zu lange brauchten, den Ball in der gegnerischen Feldhälfte „tot zu machen“.

 

Mit Tabellenplatz 2 und 6 Punkten nach dem ersten Spieltag treten wir am 12.10. gegen den GVSE Delitzsch in unserem ersten Auswärtsspiel an.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Sponsoren