Niederlage im Derbyspiel

Markkleeberg II ist zu Gast bei Markkleeberg I. Mit freudiger Erwartung reisten wir zum beliebten Derby und traten siegessicher an diesen Spieltag heran.

 

 

Doch diese Sicherheit hat sich bereits nach 16 min in Staub aufgelöst und wir stellten fest, dass in diesem schnellen ersten Satz nicht mehr als 14 Punkte zu holen waren. Die gegnerische Blockarbeit funktionierte sehr gut und aus unserer Perspektive leider zu gut. Unsere Angreifer taten sich schwer gegen den stets stabilen Doppelblock und schnellere Spielzüge unsererseits, soweit diese aufzubauen waren, fanden nicht den nötigen Erfolg.

 

Die sonst sicheren und druckvollen Aufgaben konnten trotz ausgiebigen Trainings nicht umgesetzt werden und die erhofften Serien blieben aus und so auch die nötigen Punkte.

 

Die Steigerung im zweiten Satz zeigte sich an der Zunahme der Satzlänge, den Spielerwechseln und der Auszeitenhäufigkeit. Leider war eine Steigerung der Leistung nicht zu verzeichnen und so stand es nach 20 min erneut 25:14 für Markkleeberg I. Es zeichnete sich ab, dass es heute soweit war. In der ein oder anderen Spielerinnenkarriere sollte es zur ersten Niederlage in der sonst souveränen Derbysiegesstrecke kommen.

 

Durch platziert geschlagene oder gelegte Bälle konnten wir Punkte gegen einen flinken und kampfbereiten Gegner gut machen. Wir hielten langen Spielzügen stand und so gelang uns ein kurzer Moment der Führung und der Hoffnung. Der neuaufgeflammte Kampfgeist spiegelte sich überall nur leider nicht im Punktestand wieder, so endete das spannende Derby auch in diesem dritten und letzten Satz mit 25:14 für die erste Markkleeberger Mannschaft.

 

Unser Trainer Herr Senz zeigte sich ebenso als guter Verlierer und trug die unbefriedigende Mannschaftsleistung mit Fassung.

 

Auf zum nächsten Derby.

 

Es spielten: Theresa, Sabine, Beate, Susi, Katja, Marisa, Denise D., Denise H., Nadin, Jacqui

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Sponsoren