Ein „furchtbar erfolgreiches“ Spiel

Nachdem wir unseren Saisonstart in „heimischer Auswärtshalle“ mit 2 Siegen erfolgreich begonnen hatten, konnte der positive Trend am heutigen Spieltag fortgesetzt werden.

 

Mit der Gewissheit, dass die Spiele gegen den SSC Leipzig in den vergangenen Jahren immer schwierig und spannend waren, wurden wir dahingehend überrascht, dass uns eine junge, fast unbekannte Mannschaft gegenüberstand. So konnten wir vor dem Anpfiff überhaupt nicht einschätzen, wie sich das Spiel an diesem Tag gestalten würde.

 

 

Glücklicherweise zeichnete sich jedoch bereits im 1. Satz ein Trend ab, den wir – wenn wir auch in keiner Weise unser eigentliches Leistungspotential abriefen – deutlich mit 18:25 gewinnen konnten. Auch der zweite Satz brachte wenig Neues. Spielerisch eher unterdurchschnittlich, profitierten wir durch viele Aufgaben- und Angriffsfehler der auf der anderen Spielfeldhälfte stehenden Mannschaft und holten uns auch den 2. Satz mit 14:25.

 

Lediglich im dritten und für uns bereits entscheidenden Satz wurde das Spiel insgesamt etwas ausgeglichener. Bis zur Mitte des dritten Satzes spielten beide Mannschaften in etwa gleich und weder wir noch der SSC Leipzig konnte sich deutlich vom jeweils anderen absetzen. Erst in der Schlussphase gelang es uns, das Spielgeschehen nach unseren Vorstellungen zu beeinflussen und nach einer gespielten Stunde verließen wir erfolgreich mit 25:19 und einem 3:0 Sieg das Spielfeld.

 

Alles in allem ist zu sagen, dass wir unser spielerisches Können noch deutlich nach oben korrigieren müssen, da keinesfalls zu erwarten ist, dass alle Spiele mit der abgelieferten Leistung erfolgreich absolviert werden können. Wir hoffen, dass uns der anfängliche 2. Tabellenplatz – was jedoch nach dem 2. Spieltag noch keinerlei Bedeutung hat – Anstoß gibt, wieder verbissener und erfolgsorientierter die nächsten Spiele zu bestreiten und nicht mehr so „furchtbar erfolgreich“ sondern konsequenter und auch für den außenstehenden Betrachter einen schöneren Volleyball zu spielen.

 

Am 06.10. wartet auf uns die nächste Herausforderung auswärts gegen den TSV Leipzig.

 

Es spielten: Sabine, Beate, Susi, Katja, Marisa, Nadin, Denise H., Denise D.

 

 

Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.

Sponsoren