Treffsicherer Jahresausklang

Das ganze Jahr Volleyball – 1 Feld, 12 Spieler, ein Netz und ein Ball - springen, schlagen, annehmen, freuen und ärgern. Zum Jahresabschluss sollte es bei den „jungen Wilder“ der Sektion Volleyball mal ganz anders in der Halle aussehen.

In lockerer Atmosphäre fanden sich die Spieler der 3. Männermannschaft der TSG in der Dreifelderhalle zusammen, um einmal einer ganz anderen Sportart nachzugehen.

Mit freundlicher Unterstützung der Sportbogenschützen von MoGoNo Leipzig konnten die Schützlinge von Trainer Thomas Recknagel ihre Treffsicherheit unter Beweis stellen.

Nicht 9 x 9m sondern eine Scheibe von gut einem Meter Durchmesser war das Objekt der Begierde. Nach einer fachmännischen Einweisung durch die Profis konnte sich jeder Spieler an Pfeil und Bogen versuchen. Fast alle Pfeile fanden auch den Weg in die Scheibe – und für die anderen hatten die Freunde von MoGoNo mit einem Fangnetz vorgesorgt. Woher kannten die unsere Probleme mit der Treffsicherheit in Spannungssituationen nur?

Nach den Probepfeilen kam es dann noch zum Wettkampf. Je 3 Pfeile in 2 Durchgängen mussten aus „nur“ 9m Entfernung möglichst in die Mitte der Scheibe versenkt werden. Was beim Zuschauen so einfach aussah, entpuppte sich jetzt als echte Herausforderung. Am Ende setzte sich Routine gegen jugendliches Ungestüm durch. 51 Zähler von 60 möglichen ließen auch auf Karrierechancen in alternativen Sportarten schließen – aber am Ende waren sich Alle einig:

Ein schöner Abend und eine tolle Erfahrung – aber wir bleiben unserer Sportart treu!

Vielen Dank an die Sportfreunde von MoGoNo für die tolle Unterstützung und die professionelle Betreuung. Dank auch an Sportfreund Felix Werndl, der den Transport der 80 kg schweren Scheiben ermöglicht hat.

Und beim nächsten Mal versuchen wir uns auf 90 m Entfernung auf der Sportstätte am Luppedeich ;-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Sponsoren